Dienstag, 27. August 2013

Foto TV-Tipps für September
















Soeben eingetroffen: die Foto-TV-Tipps
für die Zeit vom 30.8. bis  27.9.2013

Wirklich viel los ist nicht, aber vielleicht bin ich auch zu anspruchsvoll? Viel wahrscheinlicher ist, dass sich die Sendungen über Fotografie für die Sender/Macher im klassischen TV einfach nicht lohnen. Das Internet ist da erheblich kreativer und zielgruppenorientierter. Trotzdem habe ich es seit Monaten nicht mehr geschafft, im fotonanny youtube-Kanal neue interessante Videos zu sammeln - zu wenig Zeit zum Surfen.

Eine Frage, die immer wieder auftaucht: Hat die klassische Glotze ausgedient? Bei vielen Endgerätebesitzern scheint das schon der Fall zu sein. Wir benutzen unsere alte Kiste vor allem, um Spielfilme anzuschauen oder für interessante Dokumentationen, alles auf dem Festplattenrekorder zwischengespeichert. Auf diese Weise ist man nicht an die Sendezeiten gebunden, man kann die Werbung überspringen und schlechte Filme gleich wieder löschen. Gute Filme sind oft wunderbare Inspirationen für Fotografen. Normalerweise schaut man sich einen Film an und wird von der Handlung mitgerissen. Aber was für eine Arbeit und was für ein Detailreichtum steckt in diesen Produktionen! Totale, Halbtotale, Detail - Kamerafahrten, Schwenks, atmosphärische Beleuchtung, hartes Licht, weiches Licht, Effekte... Was so manchen Fotografen beim Einzelmotiv schon vor große Herausforderungen stellt, wird da mit einer spielerisch anmutenden Leichtigkeit in Bewegung gemeistert. Ganz zu schweigen von den Locations... Also: Einfach mal mit einem anderen Aufmerksamkeitsfokus auf die Filme schauen und Ideen notieren. Das ist natürlich nicht so leicht, wie Schritt-für-Schritt-Anleitungen abzuarbeiten. Aber wer meisterhaft fotografieren will, kann den Meistern auf diesem Weg direkt über die Schulter schauen.

Hier geht's zum Download mit den drei Fernsehterminen des aktuellen Monats.
Falls jemand noch die Termine aus dem Vormonat sieht: Reload-Knopf des Browsers drücken!

Vielen Dank an www.kunstlinks.de

Montag, 19. August 2013

Winke nie zum Scherz...

Aufgenommen mit der Nikon P7700,
gezoomt auf ca. 80 mm (von 200 möglichen).















Wenn ich beruflich oder privat auf Reisen gehe, dann stehen natürlich allerlei Sehenswürdigkeiten auf dem Programm. Berlin, Berlin: Der Reichstag gehörte auch bei diesem Ausflug in die Bundeshauptstadt mit dazu. Oft fotografiert, auch von mir, aber nicht immer hatte ich das Glück, Berlin bei Sonnenschein zu erleben. Das Licht stand schlecht, falsche Tageszeit. Daher entschied ich mich für eine Detail-Ansicht, die mir mit einer leichten Telebrennweite (80 mm) am sinnvollsten erschien.  Nun sollte man meinen, dass man mit einer winzigen Kamera und einem moderaten Zoom nicht mehr jedes kleine Detail erkennen kann. Das dachte sich offensichtlich auch der freundliche Herr, der oben auf der Treppe stand und lächelnd in die Kamera winkte.
Als ich meine Fotos abends am Laptop durchklickte, fiel mir fast die Kinnlade runter. Nicht nur, dass der Wachmann und das freundliche Touristenpärchen in aller Deutlichkeit zu erkennen waren - auf einem anderen Foto konnte ich sogar das Kennzeichen eines in der Ferne geparkten Fahrzeugs lesen.

Jo, das ist eine feine Sache. Eine tolle Auflösung, die diese kleine Nikon hat. Ich werde wohl in Zukuft verstärkt darauf achten, dass ich nirgendwo in der Öffentlichkeit in der Nase bohre. Wer weiß, ob nicht gerade jemand in 100 Metern Entfernung ein Erinnerungsfoto schießt?!

Freitag, 2. August 2013

In der Ruhe liegt die Kraft

...der nächste Buchabgabetermin wirft seine Schatten voraus.
Auf meiner Tastatur haben sich die Beschriftungen der am häufigsten benutzten Tasten, mal wieder aufgelöst. Diesmal ging es so schnell, dass ich darüber nachdenke, sie als Garantiefall an den Hersteller zurück zu schicken. Mal sehen, ob ich bis zum Tag X genug Buchstaben finde, und sie in der richtigen Reihenfolge abliefere...

Allen Leserinnen & Lesern wünsche ich einen wunderschönen Sommer.

I'll be back!